Anfang Juni (06.09.2016) haben wir die Seite www.pixelart.berlin online gestellt.
Zum einen wollten wir ein Anlaufstelle für neue Kunden südlich von Berlin schaffen und zum anderen einen Domaintest mit der Endung .berlin an den Start bringen.

<title>Webdesign Königs Wusterhausen Bestensee Suchmaschinenoptimierung :: pixelart.berlin</title>
<meta name="keywords" content="Webdesign, Design, Berlin, Königs Wusterhausen, Bestensee, Responsive Design, Online-Shops, 
Infoseiten, Blogs, Social Media Seo, Suchmaschinenoptimierung, " />
<meta name="Description" CONTENT="Seit 1999 designen wir Webseiten für kleine und mittelständische Unternehmen. 
Seit dem hat das Internet neue Möglichkeiten und Märkte aufgezeigt. Eine neue Kundengeneration will bedient werden. 
Responsive Design, Online-Shops, Infoseiten, Blogs, Social Media und viele andere Varianten haben wir in den fast zwei 
Jahrzehnten World Wide Web kreiert.">

Die Seite ist nur normal optimiert und wurde lediglich bei Google angemeldet.
Keyword Schwerpunkt waren die Orte Bestensee und Königs Wusterhausen, sowie Webdesign, Responsive Design und Suchmaschinenoptimierung.

Für Webdesign Königs Wusterhausen zeigt Google ca. 155.000 SERPS an, für Webdesign Bestensee 244.000.
Suchmaschinenoptimierung Bestensee bringt es auf 26,400 und für Suchmaschinenoptimierung Königswusterhausen 23,100.

Erste Prüfungen erfolgten am 15.08., „Webdesign KW“ Seite 4/Platz 35, 24.08. 4/33, 01.09. 4/32 und 26.09. 1/3;
„SEO KW“ 2/15, 1/10, 1/10, 1/7:
„Webdesign Bestensee“ 1/9, 1/8, 1/7,  1/2
„SEO Bestensee“ 1/5, 1/3, 1/10, 1/5

Bis dato erfolgten keine weiteren Optimierungsschritte – scheint auch ohne zu gehen.



			

Google schlägt wieder einmal zu – Panda 4.0 ist am Start.
Diesmal wohl in Echtzeit, wird das SEO-Update im Kern-Algorithmus aktiv und richtet sich gegen Spam.
Auswirkungen bleiben abzuwarten.

Quelle: t3n

In einem Artikel von t3n werden neuste Zahlen zum Thema Suchergebnisse im Vergleich zur Klickrate veröffentlicht. Die Studie stammt von Sistrix und der Schwerpunkt lauf auf der Frage: Wie viele Klicks bekommt Platz 1-3?
Die Zahlen stammen aus dem September und berücksichtigen rund 124 Millionen Klicks.
Position 1 erhält demnach 59,59%, Platz 2 15,82% und der Dritte bekommt nur noch 7,92% Besucher ab.
Insgesamt greift die erste Seite bei Google 99,1% aller organischen Klicks ab.
Zusätzlich gibt es noch ein paar internationale Vergleichszahlen und Auswertungen zu PC und mobile Endgeräte.

Xtreme Worker Industrieklettern aus Bestensee wollen hoch hinaus. Im Job sind sie schon ganz oben und jetzt möchten die Industriekletterer auch im Internet in andere Sphären aufsteigen.
Artoffensive relaunched die aktuelle Webseite

. xtreme-alt
(alte/aktuelle Webseite)

Berlin, Joachimstaler Straße. Burger King, Beate Uhse und seit 35 Jahren, im ersten Stock, das Leihhaus am Zoo.
Das alles gibt es nicht mehr so wie wir es aus den 80er und 90er bis in die erste Dekade der 2000er kannten. Die Seite der Joachimstaler Straße wurde abgerissen und wird in den nächsten Monaten neu erstehen. Aus der anderen Seite steht ja schon seit einiger Zeit das Waldorf Astoria.
Hier, im sogenannten Zoo Fenster, hat sich das Leihhaus am Zoo sein neues Quartier gesucht.
Und eine neue – nein seine erste Webseite seit Bestehen gibt es oben drauf.
Und wir von Artoffensive sind, als Berliner, stolz darauf sie zu designen.

#Leihhaus #Pfandkredit #Pfandleihhaus

Laut com-magazin.de rollt Google eine neues Update für seinen Algorithmus aus.
Heise.de bestätigt dies in einem Artikel vom 24.07.2015. Das Rollout soll demnach bereits dieses Wochenende begonnen haben. Es wäre seit 2011 das 30.Update und betrifft die inhaltliche Qualität der Suchergebnisse.
Dieses Update soll, so heise.de, mehrere Monate dauern und derzeit sind wohl noch keine Verwerfungen bekannt geworden.

Credo für uns

Zitat von http://blog.kennstdueinen.de/

  • Webmaster sollen sich darum kümmern gute Inhalte zu erstellen und eine tolle Website zu betreiben
  • Google macht SEO, nicht die Webmaster sollen SEO betreiben
  • Google identifiziert übetrieben SEO-Maßnahmen und bestraft diese

In diesem Sinne sollten wir uns mehr um den Kunden und seine Inhalte bemühen. Schwachen Content gut und hochwertig aufbereiten. Interessant und spannend  – eben einfach gut!